Mit dem Smartphone in den Urlaub!

Sitzen Sie schon auf gepackten Koffern?

Vergessen Sie Ihr Smartphone nicht.Bevor es losgeht, beherzigen Sie noch meine Smartphone Urlaubs Tipps.

Damit Sie im Urlaub keine bösen Überraschungen erleben.

Befor es losgeht:

Packen Sie ein zusätzliches Ladegerät in Ihren Koffer.                                        

Informieren Sie sich bei Ihren Mobilfunkanbieter, nach einem günstigen, begrenzten Zusatztarif für Ihr Urlaubsland. Das gilt sowohl für Verträge wie für Prepaid Karten. Auch hier lassen sich Zusatzpakete für die Nutzung im Ausland buchen. Machen Sie Urlaub in Deutschland, informieren Sie sich, ob Ihr jetziger Tarif deutschlandweit gilt. 

Vorsicht bei Anrufen auf Ihrer Mobilbox, dies verursacht zusätzliche Kosten.

Achten Sie auch auf Ihr Internetvolumen. Gerade Apps verursachen auch Volumen, wenn Sie sich mit ihren Diensten verbinden. Fragen Sie im Hotel nach WLAN, damit lässt sich auch Internetvolumen sparen.

Aber Vorsicht! Im Öffentlichen WLAN keine vertraulichen Daten austauschen z.B. Online Banking.

Schutz vor Diebstahl

Neben dem Hardware Verlust von mehreren hundert Euro, stehen auch Ihre privaten und persönlichen Daten auf dem Spiel.

Achten Sie im Urlaub auf Ihr Smartphone wie auf Ihre Geldbörse. Stecken Sie es in eine verschließbare Tasche an Ihren Körper.

Geben Sie es keinen Fremden in die Hand, damit er ein Foto von Ihnen machen kann.

Lassen Sie es nicht unbeaufsichtigt auf dem Tisch, Strand usw. liegen.

Sichern Sie Ihr Smartphone mit einem Code oder Fingerabdruck vor unbefugten Zugriff.

Was tun, wenn das Kind im Brunnen gefallen ist?

Solange die SIM Karte noch im Gerät ist, können Sie online noch auf Ihr Smartphone zu greifen. Sie können Ihre Daten dann löschen oder sperren. In Notfällen kann Ihr Anbieter auch das Smartphone orten.

Es gibt spezielle Apps wie z.B. Find My Mobile

oder Android Geräte Manager womit sich Ihr Smartphone orten und sperren lässt. Dies sollte vorher eingerichtet sein.

Bei Ihrem Dienstanbieter können und sollten Sie Ihre SIM Karte sperren. Damit nicht noch mehr Kosten entstehen.  Die gebührenfreie Sperr- Hotline ist in Deutschland unter 116116 zu erreichen. Im Ausland +49 116116 oder +493040504050.

Wenn Sie eine Anzeige bei der Polizei machen, müssen Sie in der Regel Ihre IMEI Nr. Ihres Gerätes angeben. Deshalb ist es sinnvoll, die Nummer vor dem Verlust zu notieren. Sie finden die Nummer bei Ihrer Geräteeinstellung unter Telefoninfo oder tippen Sie den Code *#06# in Ihrem Smartphone ein.

Was noch?

Schützen Sie Ihr Smartphone vor der Sonne und wenn es noch nicht wasserdicht ist auch vor Wasser und Sand.

Wenn Sie mit Ihren Smartphone Urlaubsfotos und Videos machen, achten Sie auf genügend Speicherplatz.

Besorgen Sie sich am besten schon vor dem Urlaub eine zusätzliche Speicherkarte für Ihre Smartphone. Oder melden Sie sich bei einen Cloud Anbieter wie z.B. One Drive (Microsoft) oder Drive (Google) an.

 Tipp: Sichern Sie Ihre Bilder mit einer WLAN Verbindung. Das spart Datenvolumen.

Die Cloud ist im Urlaub eine gute Datensicherung. Wenn Ihr Gerät abhandenkommt, bleiben Ihnen Ihre Daten erhalten. Zuhause können Sie Ihre Bilder und Videos auf Ihren Computer herunterladen und die Daten in der Cloud löschen.  Aber nicht nur bei Diebstahl sondern auch, wenn Sie mehr Bilder gemacht haben und Ihnen der Speicherplatz fehlt, können Sie auf die Cloud zurückgreifen.

Ich biete zahlreiche Smartphone Kurse zu dem Thema  Fotos speichern, ordnen und sichern an. Die nächsten Kurse finden Sie hier. Oder buchen Sie eine meiner Smartphone Stunden.

Zum Schluss

Der BSI hat eine Checklist zu dem Thema mit dem Smartphone in den Urlaub ins Netz gestellt. Schauen Sie doch mal vorbei und vertiefen Sie Ihr Wissen. Zum Quiz

Dann kann es ja jetzt losgehen! Schönen Urlaub.

 

 

 

 

 

 

 

Achtung! Schwerwiegende Sicherheitslücke bei Whats App aufgedeckt.

Whats App

Die kritische Sicherheitslücke in Whats App, ermöglicht es Hackern mit einen Video-Call (Anruf), das ganze Smartphone zu kapern.

Whats App Nutzer, sollten überprüfen, ob Sie die aktuelle Version von Whats App installiert haben.

Die aktuelle Version ist für Android Nutzer: 2.18.302, IPhone Nutzer:2.18.93 und im Google Play Store:2.18.306, achten Sie beim installieren auf die aktuelle Version.

Welche Version bei Ihnen installiert ist, erfahren Sie in der App unter Einstellungen- Hilfe- App Info.

Im Play Store können Sie im Menü unter „Meine Apps und Spiele“ Ihre Apps aktualisieren. Sie sollten grundsätzlich immer alle installierten Apps aktualisieren. Updates schließen Sicherheitslücken und beheben eventuelle Fehler in der App.

Solange Sie die neue Version noch nicht installiert haben, sollten Sie keine Video Anrufe von Unbekannten annehmen.

Eine gute, kostenlose,datenschutzfreundliche Alternative zu Whats App, ist der Messenger Telegram.
Lesen Sie auch hier!

Google Maps demnächst auch für Busse und Bahnen

Nahverkehr

Google Maps führt ein neues Update seiner Google Maps App durch. Somit ist es zukünftig möglich, dass der Nutzer auch die aktuellen Bus- und Bahn Funktionen nutzen können. Das Update steht bis jetzt in 80 Ländern zur Verfügung. Wie lange Deutschland darauf warten muss, ist nicht bekannt.

Der Nutzer der App bekommt somit einen genauen Überblick, welche die schnellste Route zu seinem Ziel ist. Auch ob mit Störungen und Verspätungen auf seiner Line zu rechnen sind.

Neu ist, dass Google nun auch die Daten des öffentlichen Nahverkehr mit einbezieht. Unklar ist, woher Google seine Daten bezieht.

Alternativ zu Google kann man auch die mobil App (Bielefeld) nutzen.